Lesen, lesen, lesen

Die Zeit rast!

Derzeit ist Lesen anstelle von Schreiben angesagt. Sowohl bei „Rasmus“ (Band 2) als auch bei „Marie“ wird gerade fleißig lektoriert. Mein „Rasmus“-Lektor hat dabei nicht nur zahlreiche Flüchtigkeitsfehler, sondern zudem auch noch einen dicken Logik-Fehler gefunden. Bin noch am Knabbern, was ich damit machen soll.

Gönne mir außerdem gerade den Spaß, den ersten Band von Rasmus nochmal ganz in Ruhe selbst zu lesen. Im Wesentlichen bin ich mit dem Ergebnis zufrieden, auch wenn mich mit einigen Jahren Abstand nunmehr die eine oder andere Kleinigkeit stört (Milan denkt einen Touch zu viel, Nalissa redet einen Touch zu vulgär etc.). Naja, solange es Kleinigkeiten bleiben … was soll’s.

Nobody is perfect…

 

Trackback von deiner Website.

Kommentieren